Zielgruppen: Berater im Bereich Restrukturierung/Sanierung, Juristen mit Schwerpunkt Insolvenz-/Unternehmensrecht, Steuerberater, Firmenkundenbetreuer in Banken
Szenarien: Industrie, Handel, Dienstleistung, Banken, Produktion & Service (mehr..)
Seminarvarianten: Classroom, Blended Learning, Online (mehr..)

Inhalte

  • Wie kann ein Sanierungskonzept nach IDW sinnvoll entwickelt werden?
  • Welches Zusammenspiel betriebswirtschaftlicher Bereiche ist bei der Erstellung eines Sanierungskonzeptes zu beachten, das über finanzwirtschaftliche Aspekte hinausgeht?
  • Wie sind Verhandlungen mit wesentlichen Stakeholdern zu planen und durchzuführen, welche Angebote sollten unterbreitet werden?
  • Welche Unsicherheiten bei der Umsetzung eines Sanierungskonzepts sind zu berücksichtigen, gerade weil die Umsetzung unter Konkurrenzbedingungen erfolgt?
  • Wie kann die Umsetzung eines Sanierungskonzeptes geplant und begleitet werden, auch bei konkurrenzbedingten Abweichungen vom Plan?

Ablauf

  • Inhaltliche Einführung in das Szenario und die aktuelle Unternehmenslage
  • Seminarteilnehmer analysieren ihr Unternehmen und erstellen ein IDW-S6-Sanierungskonzept (in Grundzügen)
  • Seminarteilnehmer (unternehmensspezifisch) führen Verhandlungen mit Stakeholdern (Lieferanten und Banken)
  • Real-Life-Umsetzung des Sanierungskonzeptes im Planspiel in Konkurrenz zu anderen Unternehmen
  • Auswertung nach jeder Periode (2-5 Geschäftsjahre je nach Seminardauer): Besprechung der Planabweichungen und Schlussfolgerungen
  • Abschließende Auswertung der Ergebnisse und Feedback

Ziele

  • Fähigkeit, betriebswirtschaftliche Einflussfaktoren zu analysieren und zu verstehen
  • Verständnis für Ganzheitlichkeit betriebswirtschaftlicher Entscheidungen
  • Fähigkeit, Verhandlungen mit Stakeholdern zu führen und IDW-Sanierungskonzepte zu erstellen
  • Lesen und Verständnis betriebswirtschaftlicher Rechenwerke (GuV, DB-Rechnung, Cash-Flow-Rechnung, Bilanz)
  • Fähigkeit, Sanierungskonzepte flexibel anzupassen, wenn Plan-Ist-Abweichungen sichtbar werden
  • Ausbau der Kommunikations-, Team- und Durchsetzungsfähigkeit der Teilnehmer